Zeit der Schalmei
HOME      PROGRAMME      TERMINE      BIOGRAFIEN      CD'S      KONTAKT      LINKS
                   Blôzen    Die Jüdin von Toledo    Musik aus drei Richtungen   Dansse real   Harfenspiel
                   Die schöne Fremde    Unterwegs mit Oswald    Musik für Anne   Terpsichore   Spagnoletta

Die Schalmei ist ein wildes Instrument.
Ihr Klang ist penetrant (besser "piercing"),
melancholisch, brennend, voller Trotz
und manchmal ein wenig lächerlich -
daher auch zutiefst menschlich.
Dieser Klang wird ergänzt von einem
sanften Teil mit Musik von
Saiteninstrumenten und Flöte.

Wir spielen Kompositionen aus dem
Trecento, der Blüte des italienischen
Mittelalters im 14. Jh.
und aus dem Roman de Fauvel.

Achim Blazejewski (Saitentrommel, Fidel und Handtrommel)
Judy Kadar (Harfe und Schellentrommel)
Klaus Sonnemann (Schalmei, Flöte)
Birthe Zielonkowski (Schalmei, Flöte)
Peter Zielonkowski (Schalmei)
Play Play1 Play2