Harfenmusik - Irdisch und himmlisch
HOME      PROGRAMME      TERMINE      BIOGRAFIEN      CD'S      KONTAKT      LINKS
                   Blôzen    Die Jüdin von Toledo    Musik aus drei Richtungen   Dansse real   Die Zeit der Schalmei
                   Die schöne Fremde    Unterwegs mit Oswald    Musik für Anne   Terpsichore   Spagnoletta
Das Ende des 14. und das 15. Jahrhundert war das goldene Zeitalter der Harfe. Viele Bilder zeigen die damaligen Komponisten mit diesem Instrument. Eine lange Dichtung von Guillaume de Machaut (le dit de la harp) handelt von ihm und vergleicht die Harfensaiten mit den Vorzügen seiner Dame.
In dem Programm Irdische und himmlische Harfenmusik sind die Kompositionen von Francesco Landini, Gherardello da Firenze, Juan del Encina, Gilles Binchois, Oswald von Wolkenstein, Konrad Paumann sowie anonyme Kompositionen zu hören, bearbeitet und gespielt im Stil der Zeit auf Mittelalterlicher Harfe, Renaissance-Harfe, Harfe mit Schnarren und Doppelreihiger Harfe.
 

Obwohl Spezialistin für historische Harfen ist auch die Konzertharfe für Judy Kadar ein "Hauptinstrument". Viele Kompositionen bis ins 20te Jahrhundert gehören zu ihrem Repertoire.

Zu hören (momentan) in Verbindung mit der Altistin Elizabeth Neimann und mit Gedichten von Rilke
(Recitator Karl-Heinz Bartholomeo).
Auftritte und Programm auf Anfrage.

Play Play1 Play2